Artikel mit dem Tag "Journalismus"


Medien · 03. Januar 2018
Letztens hat jemand aus Österreich auf Twitter etwas im Flüchtlings-Kontext kommentiert und dazu einen digitalen Ausschnitt aus dem E-Paper einer Zeitung verwendet. Ohne Quellenangabe. Ich habe daraufhin gefragt, woher das denn geklaut ist und dass eine Quellenangabe bei so was in sozialen Netzwerken immer nett ist. Zwei Tage passierte überhaupt nichts. Dann mischte sich jemand Drittes ein und antwortete mit dem Hinweis, ich hätte ja selbst die Google-Bilder-Suche betätigen und rausfinden...

Literatur · 22. Februar 2017
Die „tageszeitung“-Redakteurin Fatma Aydemir hat einen Roman geschrieben. Über das Dasein als türkisches Mädchen der dritten Generation in Deutschland. Und dafür gespaltene Kritik geerntet. Vermutlich, weil sie eine Frau ist und ihre Anti-Heldin in „Ellbogen“ ein Mädchen. Unerklärbare Gewalt und Chancenlosigkeit bei weiblichen Migrantenkindern – das scheint immer noch ein Tabu zu sein in Deutschland. Dabei müssen wir dringend darüber reden. In der „Frankfurter Allgemeinen...

Popkultur · 04. Februar 2017
1970 verklagen Rechercheurinnen des New Yorker Magazins "Newsweek" ihren Arbeitgeber, weil sie die gleiche Arbeit machen - oder sogar mehr - als die Redakteure des Magazins, aber dafür viel weniger Geld bekommen. Die 46 Frauen bekommen Recht, der Weg für Frauen, auch Reporterinnen und Redakteurinnen zu werden, ist frei. Eine, die dabei war, Lynn Povich, beschrieb den Arbeitskampf in ihren Memoiren. Vor zwei Jahren wurde diese Geschichte Stoff für eine Amazon-Prime-Serie. "Good Girls Revolt"...

Medien · 17. Januar 2017
… hätte schon viel früher in Deutschland einsetzen müssen. Wahr ist an einer Geschichte immer nur das, was der Zuhörer glaubt. Hermann Hesse in „Heumond“ Von Trumps Wahlkampf waren nun jetzt alle erschrocken. Die Fake News sprudelten nur so – und brachten mit Hilfe von Manipulationen Republikaner-Stimmen. Analysen dazu kamen, auch in amerikanischen Medien, seltsamerweise aber erst spät, nämlich erst NACH der Präsidentschaftswahl. So besuchte ein kleines Medium in den USA einen...

Medien · 14. August 2016
Ich wohne seit anderthalb Jahren in Bayreuth. Mir ist Wagner nicht wichtig. Ich interessiere mich nicht für klassische Musik. Mir sind weder Wagner noch die klassische Musik im allgemeinen näher gekommen, seitdem ich in Bayreuth wohne. Na gut, Wagner vielleicht schon. Notgedrungen. Durch meinen Job als Lokaljournalistin. Zumindest wenn es um die Festspiele geht, sollte mich das interessieren, im Interesse meiner/unserer Leser_innen. Alert, alert So musste es mich also diese Woche...
Popkultur · 10. April 2016
Es gibt derzeit viel Wirbel um Jan Böhmermann und sein Erdogan-Schmähgedicht. Weil dessen Inhalt noch krasser ist als der des extra3-Songs gegen Erdogan, der ja vorher für Wirbel sorgte. Während ganz viele den Wirbel generell ablehnen, Motto "Haben wir nicht Wichtigeres zu tun, als darüber zu reden, was Satire darf und ob das strafrechtlich relevant ist?", wundere ich mich, dass eigentlich kaum jemand in den deutschen Feuilletons genau diese Frage verhandelt: Was darf Satire? (Eine...
Medien · 29. Mai 2015
Vor anderthalb Monaten habe ich einen langen Eintrag hier gemacht, der gleichzeitig ein Leserbrief war und sich an den konservativen Ex-Chefredakteur der "Augsburger Allgemeinen" Markus Günther richtete, der jetzt frei unter anderem für die "Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung" unter Volker Zastrow in dessem Ressort Politik arbeitet und da bevorzugt über "Sexualthemen" schreibt. Günther hatte (ich verlinke an dieser Stelle bewusst nicht) sein Unbehagen als heterosexueller Mann gegenüber...

LGBTTIQ · 07. April 2015
Sehr geehrter Herr Günther, mit Ihrer Einleitung zu Ihrem Homo-Artikel (FAS vom 5.4.2015, Politik-Teil Seite 9), man solle doch bitte die empörten Leserbriefe auf später verschieben, schreien Sie - Sie kennen als erklärter Debatten-Freund und Journalist die Regeln der Publizistik und der Empörung selbst - geradezu nach eben diesen. Ich will Ihnen den Gefallen gerne tun. Und mir selbst. Und der Community der Nicht-Normalen, die Sie durch Ihren Artikel weiterhin selbstverständlich als...

Medien · 13. Februar 2015
Ich twittere gern und leidenschaftlich wie tausend andere sonntags abends zum "Tatort". Und seitdem manche Medien Tweets und Posts aus dem Bereich Social TV berichtenswert finden, gucke ich mir auch regelmäßig an, was da so kuratiert wird. Zwei Mal hab ich es beispielsweise schon in den Twitter-Tatort-Artikel von "Spiegel Online" und der deutschen HuffPo geschafft, einmal in den der "Kieler Nachrichten" und sogar von "Bild". Vieles davon kriege ich aber auch gar nicht mit oder nur nebenbei,...
Filme · 08. November 2014
Ich bin ja ein Fan von "House of Cards". Wegen der Intrigen und der politischen Verwicklungen in Washington rund um die Underwoods. Aber "House of Card" sagt auch viel aus über den gegenwärtigen Journalismus und das Verhältnis von Politik und Journalismus, nicht zuletzt Print versus Online. Das wissend gab mir ein Kollege letztens den Film "Shattered Glass" von 2003, Regie Billy Ray, produziert von Tom Cruise, mit einem brillanten Hayden Christensen in der Hauptrolle und einer ebenso tollen...

Mehr anzeigen